Zahnanomalien

 

Kapitel 16: Verletzungen

 

Verletzungen des harten und weichen Gaumens, der Backenschleimhaut oder der Zunge, findet man bei Routineuntersuchungen der Maulhöhle bei Pferden häufig vor. Sie entstehen zumeist durch scharfe Kanten an der bukalen Seite des Oberkiefers, bzw. durch Zahnspitzen, die sich an der lingualen Seite der Unterkieferbackenzähne gebildet haben. Persistierende Fremdkörper, wie Holz- oder Drahtteile, können den Tieren ebenfalls erheblich zu schaffen machen.

 

_____________________________________________________________________________

© Dr. med. vet. Volker Flörke, 12.06.2001

Inhalte dieser Webseiten dürfen nur nach Absprache mit mir verwendet werden